Produktion piemontesischer Weine

Sortenspiegel "Al Castello"

Moscato

Aromatische, hauptsächlich im Piemont und im Elsass angebaute Weissweintraube. Im Piemont wird praktisch die gesamte Menge zum süssen Asti verarbeitet, der als Dessertwein hervorragend mit den lokalen Haselnussspezialitäten harmoniert. Trockener Moscato ist eine Rarität.

 

  

Arneis

Ausschliesslich im Piemont angebaute Traubensorte für Weisswein. Sofern der Ertrag limitiert wird, ergeben sich gehaltvolle, fruchtige Weine mit viel Körper, die am besten jung getrunken werden.

 

 

 

 

Barbera

Piemonteser Rotweintraube, die bei beschränktem Ertrag und guter Lage hochwertige, gut lagerfähige Weine hervorbringt. Voluminöser, säure- und fruchtbetonter Wein mit sehr kräftiger (fast schwarzer) Farbe.

 

 

 

Dolcetto

Einfache Piemontesertraube. Bringt mittelschwere Wein mit charakterister violetter Farbe hervor. Der trockene, eher säurearme Wein mit charakteristischem Geschmack ist eher jung zu trinken.

 

 

 

 

Cabernet Sauvignon

Internationale Traubensorte mit charakteristischem Bouquet, das nach Cassis schmeckt. Ergibt voluminöse und farbkräftige Weine mit langer Haltbarkeit.

 

 

 

 

Pinot Nero

Internationale Traubensorte

Ergibt im Piemont farbkräftige, voluminöse Weine, die gut lagerfähig sind. Im Vergleich zum Schweizer Blauburgunder ist der Wein weniger fruchtbetont, dafür von Natur aus säurearm und geschmeidiger.

 

 

Merlot

Internationale Traubensorte

Bringt farbkräftige, voluminöse und gut lagerfähige Weine hervor.

 

© 2018 Alcastello-di-Vesime