Produktion piemontesischer Weine

Das Haus Alcastello in Vesime

Das Landwirtschaftsgut liegt auf einer Anhöhe über dem Dorf Vesime, mit freiem Blick gegen Süden ins Bormidatal und in die weite Hügellandschaft der Langhe.

Es wurde um das Jahr 1860 erbaut und besteht aus Wohnhaus, Portico und einem Unterstand für Geräte. Alle Gebäude entsprechen dem typischen piemontesischen Baustil, ebenso deren Anordnung in Form von einem U. Das zweistöckige Wohnhaus ist gegen Süden ausgerichtet, hat acht Zimmer und je ein Bad pro Etage. Die Zimmer sind von einfachem quadratischem Grundriss und haben wie der Keller teilweise Gewölbedecken.

Auf der Nordseite des Hauses laden der Pizzaofen und eine Terrasse mit Pergola zum Verweilen ein. Das Portico diente ursprünglich als Stall für die Tiere, auf dem Boden darüber wurden Futter und Produkte vom Hof gelagert. Es wurde vor etwas 20 Jahren zu einem einfachen Wohnraum mit Bad umgebaut.Zwischenzeitlich als Raum zur Weinkelterung benutzt, wird es nach Fertigstellung des neuen Keller für eine neue Nutzung frei.

 

 

Der Keller

Das Haus verfügt über einen Natursteinkeller mit wunderschönem Gewölbe. Optisch eine Augenweide, jedoch viel zu klein und unpraktisch zur Kelterung von Wein in grösseren Mengen.

 

Der neue Weinkeller Alcastello

Im Jahr 2005 entschloss ich mich, einen neuen Weinkeller zu bauen, ausgelegt für eine jährliche Produktion von 20'000 Flaschen.Der bestehende Unterstand für Geräte wurde stilgerecht umgebaut und in den Neubau - integriert als Lagerraum für den abgefüllten Wein. Der neue Keller mit mehreren Produktions- und Lagerräumen wurde auf der Westseite des Hauses angebaut mit einem Durchgang zum bestehenden Natursteinkeller.


Obwohl der Innenausbau noch im Gange ist, wurde der Jahrgang 2012 erstmals im Neubau produziert.Über dem Kelterungsraum entstand eine grosszügige Terrasse auf der Westseite des Hauses.

 

© 2018 Alcastello-di-Vesime